geschrieben von Jana
Dienstag, 19. September 2017
Leckerer Sweet Table im Oktoberfest-Look (c) Mareike Winter - Biskuitwerkstatt

Auch wenn es OKTOBERfest heißt, findet das große Volksfest im September statt. Mit unserem blau-weißen Wiesn-Sweet Table aus der Biskuitwerkstatt kannst du dir allerdings JEDERZEIT das Wiesn-Feeling nach Hause holen.

Und ganz unten findest du sogar noch ein tolles Rezept für Brownie-Gugl mit Salzbrezelkruste.

Viva Bavaria - September ist Wiesn-Zeit! 

Das sieht toll aus und trifft die Optik der berühmten Münchener Festwiese: Vom Mini-Maßkrug mit biertastischer Fruchtgummi-Marshmallow-Füllung, über die obligatorischen Salzbrezeln bis hin zu blauen Drops und kleinen Kirmes-Döschen mit Fruchtgummi-Gewinn - dieser Sweet Table schreit "Oktoberfest".

Für alle Fans der Oktoberfest-Herzen sind die Macarons in Lebkuchenherz-Optik bestimmt ein echtes Highlight! Das Rezept wollen wir dir deshalb natürlich auch nicht vorenthalten. Die kleine braune, sündig-süße Alternative zum Zuckerherzl wartet hier

Zum perfekten Partytisch werden die kleinen Rummel-Leckereien mit der passenden blau-weißen Deko und ein paar bayrischen Details. 

Passend zum Oktoberfest: süßer Maßkrug und blaue Drops (c) Mareike Winter - Biskuitwerkstatt
Köstliche Wiesn-Hits mit Salzbrezen und blau-weißer Partydeko (c) Mareike Winter - Biskuitwerkstatt
Vom Lebkuchenherz inspiriert: Gebackenes zum Oktoberfest (c) Mareike Winter - Biskuitwerkstatt

Und hier das Rezept: Brownie Gugl mit Salzbrezelkruste

Für die Salzbrezelkruste brauchst du:

  • 50 g Mehl
  • 100 g Salzbrezeln
  • 50 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 80 g Butter

Für den Brownie-Teig brauchst du:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Als Topping:

  • Mini-Marshmallows
  • Salzbrezelherzen

Und so wird's zum Oktoberfest Süß & Salzig

Schritt 1: Salzig

  1. Den Backofen auf 175° C Ober-Unterhitze vorheizen und die Gugl-Form ausfetten.
  2. Die Butter für die Salzbrezelkruste schmelzen und die übrigen Zutaten (Mehl, Salzbrezeln, braunen Zucker, Backpulver) in einen Häcksler oder kräftigen Zerkleinerer geben, fein mahlen und zuletzt mit der flüssigen Butter vermischen.
  3. Den crunchy Salzbrezel-Mix In die geffettete Guglform geben und mit einem Löffel gut in der Form festdrücken. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten vorbacken.

Schritt 2: Süß

  1. Für den Brownie-Teig die Zartbitterschokolade mit der Butter in einen Topf geben und zusammen schmelzen. Die übrigen Zutaten (Zucker, Eier, Mehl, Backpulver, Salz) gut verrühren und zum Schluss die Butter-Schokoladenmischung dazugeben.
  2. Den glattgerührten Teig auf die vorgebackene Salzbrezelschicht in der Gugl-Backform verteilen und weitere 20 Minuten backen.
  3. Gut auskühlen lassen.

Schritt 3: Süß & Salzig

Zum krönenden Abschluss die erkalteten Gugl mit Mini-Marshmallows und Salzbrezeln verzieren! Damit wird's vom ersten Bissen herzhaft-süß.

Auf die gleiche Weise lässt sich mit den hübschen Brezeln im Mini-Format auch jede andere Köstlichkeit verschönern: Die Brezen-Herzen machen sich auch zuckersüß-salzig in und auf Cake Pops, Macarons, Törtchen & Co. Für alle, die eine herzhaft-süße Mischung lieben <3

Lieblingsrezept fürs eigene Oktoberfest: Brownie-Gugl mit Salzbrezel-Kruste (c) Mareike Winter - Biskuitwerkstatt
Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

p
7
i
w
z
h