geschrieben von Jane
Montag, 29. November 2021
Neben der Verwendung von natürlicher Deko kannst du auch mit klassischer Partydeko nachhaltig umgehen

Noch nie war das Thema Nachhaltigkeit so wichtig wie heute. Ob im Alltag oder zu feierlichen Anlässen - an die Umwelt sollte gedacht werden. Dafür gibt es immer mehr Deko aus natürlichem Material, wie Holz und Jute. Aber auch bei bunten Party-Artikeln wie Motto-Pappgeschirr kannst du den Nachhaltigkeits-Gedanken im Blick behalten. Deshalb kommen hier unsere 10 Tipps für einen umweltbewussten Umgang mit Partydeko!

Wie du auch bei normaler Partydeko an die Umwelt denkst

Was ist denn eigentlich mit normaler Partydeko gemeint? Es gibt viele tolle Ratgeber dafür, wie du z.B. Naturmaterialien als Deko verwenden oder Haushaltsgegenstände upcyceln kannst. Genauso gibt es tolles Partygeschirr aus Naturmaterial - z.B. die Pure Nature Deko aus Palmblatt, Zuckerrohr und Holz. Heute konzentrieren wir uns aber auf die herkömmlichen Party-Artikel - wie Luftballons, Girlanden, Pappgeschirr - mit denen man ab und zu etwas Farbe in einen besonderen Anlass bringen will. Wer auf farbenfrohe Deko zurückgreift, um ein Motto hervorzuheben oder einfach die Feier des Tages zu betonen, muss die Umwelt dabei nicht vergessen. Unsere 10 Tipps helfen dir, klassische Partydeko nachhaltig zu nutzen:

  1. Lass nach der Party der Luft aus deinen Luftballons und verwahre sie für den nächsten Anlass. Folienballons kannst du einfach zusammenfalten. Auch normale Luftballons kannst du mehrmals wiederverwenden, indem du sie mit einem Band zubindest anstatt sie zu verknoten. Wirf  auch Ballon-Tragestäbe nicht weg, sondern bewahre sie auf, um sie nochmal zu benutzen
  2. Verwende für Girlanden, Wabenbälle, Papierfächer etc. keine Klebepads, sondern Büroklammern, so zerreißt nichts und du kannst sie aufheben oder anschließend als Zimmerdeko verwenden
  3. Auch Cake Topper kannst du aufheben oder nach der Feier als Vasenschmuck zu Blumen stecken - personalisierte Cake Topper mit Namen funktionieren auch hübsch als Türschild. Personalisierbares ist generell eine gute Idee, da es eine lange Lebensdauer hat und vielseitig als Deko einsetzbar ist
  4. Verwende Kreidetafeln sowie andere Tafeln und Schilder anderweitig weiter (z.B. als Willkommens-Schild oder Einkaufstafel) oder verschenke sie an Freunde
  5. Teller ohne Beschichtung überleben einen Partysalat nicht unbedingt. Wenn sie aber nur für Trockenes benutzt werden, wie um Plätzchen darauf auszulegen, lassen sie sich anschließend auch abwischen und nochmal verwenden. Übrig gebliebenes Pappgeschirr kann schön als Unterlage für verschenkte Plätzchenteller benutzt werden, aus Pappbechern lassen sich schöne Verpackungen für Kleinigkeiten wie Pralinen basteln. Einfarbige Pappbecher kannst du beim nächsten Kindergeburtstag mit kleinen Stickern passend zum Motto bekleben
  6. Kunststofftischdecken oder noch gut erhaltene Papiertischdecken kannst du als Unterlage zum Basteln nutzen
  7. Wasche Plastikbesteck ab und verwende es wieder
  8. Partyhüte kannst du umdrehen und mit kleinen Süßigkeiten als Zuckertüte befüllen
  9. Auch Motto-Deko kannst du gut aufheben und später einfach aufstocken, erweitern, neu und anders kombinieren oder sogar nach ein paar Jahren eine Motto-Mix-Party mit den gemischten Mottos der letzten Jahre feiern, bei der alle alten Lieblinge nochmal vorkommen (oder andere Familienmitglieder damit beglücken)
  10. Heb alte Kerzen, die nicht komplett runtergebrannt sind, fürs Wachsgießen an Silvester auf oder nutze sie für ein Schmelzfeuer. Apropos Silvester! Hier findest du unseren Beitrag, wie du nachhaltig und bewusst ins neue Jahr feierst

Welche Tipps für eine umweltfreundliche (Wieder-)Verwendung von Partydeko fallen dir ein? Schreib uns deine Ideen gern in die Kommentare!

Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

g
g
g
H
9
Z