geschrieben von Jana
Donnerstag, 18. Mai 2017
Beim Sweet Table in Aqua-Tönen kommen Papierfächer, Wabenbälle und Pom Poms perfekt zum Einsatz.

Manchmal wünscht sich ein Geburtstagskind für die Dekoration statt eines Mottos lieber ganz besondere Farben – ob es nun die Lieblingsfarben sind oder die Farben eine ganz besondere Bedeutung haben. So war es auch bei dem traumhaft schönen Sweet Table in Aqua-Tönen, den Mareike in ihrer Biskuitwerkstatt so wunderbar gezaubert hat.

Wie aber stylt man den perfekten Sweet Table und setzt Dekoration wie Papierfächer, Pom Poms und Wabenbälle gekonnt ein? Wir haben euch heute 5 Tipps zusammengestellt, wie auch ihr einen perfekten Sweet Table, wie den von Mareike, im Handumdrehen stylen könnt. Alle Produkte aus unserem Shop, die hierfür genutzt wurden, findet ihr am Ende des Beitrags!

1.

Überlegt euch ein Farbkonzept

Mareike aus der Biskuitwerkstatt hat uns die wunderschönen Bilder ihres Sweet Tables zukommen lassen. Ein Sweet Table in Blau- und Türkistönen – so wurde es vom Geburtstagskind gewünscht. Wenn ihr Mottopartys mit einem bestimmten Thema feiert, nehmt euch ruhig kurz die Zeit und stellt euch eine Farbpalette zusammen.

Bei Mareikes Beispiel hätte so eine Farbpalette beispielsweise ungefähr so ausgesehen:

 

Ein Farbschema zu erstellen hilft bei jeder Party-Dekoration.

2.

Welche Effekte möchtet ihr erzielen?

Papierfächer, Wabenbälle und Pom Poms haben ganz besondere Eigenschaften. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Beschaffenheit werden sie oft eingesetzt, um die Augen des Betrachters auf ganz besondere Highlights im Partyraum zu lenken. Setzt sie also dort ein, wo ihr die Blicke eurer staunenden Gäste gerne hinwandern lassen möchtet - beispielsweise also hinter oder über dem Sweet Table, hinter dem Ehrengast oder in der Photo Booth für traumhaft schöne Bilder. Mareike hat sich bei ihrem Sweet Table für eine ganz originelle Version entschieden und Papierfächer nicht hinter dem Sweet Table aufgehangen, sondern ebenso wie die Wabenbälle und Pom Poms auf der Candy Bar direkt platziert. Traut euch, die Produkte auch einmal anders zu nutzen!

Unterschiedliche Größen machen eure Wand-Deko zu einem einzigartigen Kunstwerk. Mareike hat hierzu beispielsweise eine mittlere Größe für die Papierfächer gewählt und sie mit Pom Poms mit mittelgroßem Durchmesser kombiniert. Gemeinsam mit den niedlichen kleinen Wabenbällen entsteht eine abwechslungsreiche Kulisse, die an wogende Wellen im Meer erinnert - wir bekommen auf jeden Fall beim Anblick so richtige Reiselust.

3.

Stimmt die Süßwaren nach Farben und Motto aufeinander ab

Egal, ob ihr nach einem Farbkonzept oder nach einem bestimmten Motto dekoriert, die Süßigkeiten werden eure Gäste noch mehr begeistern, wenn sie ebenso zum Thema passen! In großen Supermarktketten oder online lassen sich zu fast jedem Motto kleine süße Details auftreiben. Mareike hat sich für blaue Schlümpfe, blau eingepackte Schokoladentäfelchen, hellblaue Brausebälle, blaue Haribo-Schnüre sowie für gesunde Blaubeeren, die sich auf ihren selbstkreierten Leckereien wiederfinden, entschieden. Diese kleinen Details umrahmen das eigentliche Meisterwerk, die Torte, die natürlich ebenfalls euer gewähltes Motto aufgreift. Cupcakes, Muffins, Cake Pops oder kleine Puddinggläschen wie bei Mareike sorgen für eine leckere Auswahl, so dass jeder Gast auf seine Kosten kommt.

 

Papierfächer, Pom Poms und Wabenbälle zaubern wunderschöne Effekte auf euren Sweet Table.

4.

Tretet einen Schritt zurück und schaut euch die Anordnung an

Es passiert schnell, sich in kleine Details zu verlieben, während man noch direkt vor dem Tisch steht und ihn liebevoll anordnet. Tretet deshalb auf jeden Fall einen Schritt zurück und begutachtet euer Meisterwerk mit ein wenig Abstand. Bei Mareike liegen beispielsweise kleine Highlights wie „zufällig“ arrangiert an dem absolut perfekten Platz, was ihre süßen Leckereien toll in den Vordergrund rückt.

5.

Kleine Deko-Akzente machen das Arrangement perfekt

Kleine Deko-Elemente wandern schnell mit in den Einkaufskorb. Bonbon-Schaufeln, Papierstrohhalme, Eisbecher und Co. sind wichtig, um den hübschen Sweet Table perfekt abzurunden. Mareike hat auf ihrem Sweet Table süße Leckerbissen in den passenden Farben zur Verfügung gestellt, die sich die Gäste nach Herzenslust probieren und selbst zusammenstellen konnten. Die kleinen Schäufelchen helfen den Gästen dabei, sich an den Süßigkeiten zu bedienen, während sie aus den mintfarbenen Papierstrohhalmen die leckere selbstgemachte Minz-Prosecco-Bowle mit fruchtigen Blaubeeren schlürfen konnten (das Rezept dazu findet ihr übrigens bei Mareike auf dem Blog).

 

Diese Partydeko ist nicht nur ideal für das Geburtstagskind mit Aqua-Liebe – auch für Mottopartys bietet sich die Dekoration einfach perfekt an. Wie wäre es beispielsweise mit einer Unterwasser-Feier für Taucher und Meeresbiologen? Oder mit einer maritimen Party mit Strand- oder Schifffahrt-Thema, die wogenden Wellen kann man bei diesem Sweet Table förmlich spüren.

Vielen Dank an Mareike für diese wunderschönen Bilder. Auf ihrem Blog gibt’s das Rezept für die Bowle und noch viel mehr Sweet Table Ideen zu bestaunen.

Plant ihr ein süßes Buffet auf eurer nächsten Feier?

Alle Produkte, mit denen ihr den Aqua Sweet-Table ganz einfach nachstylen könnt.
Tags: 
Share this: 

Neuen Kommentar schreiben

m
k
6
i
x
x